Wozu Geld ausgeben ?

Warum Geld ausgeben für’s Kastrieren?

Wenn Sie die vorherigen Texte über Kastration und die Problematik potenter Böcke gelesen haben, dann sollte sich diese Frage für Sie nicht mehr stellen.

Hier noch ein kleiner Denkanstoss für diejenigen, die jetzt noch immer der Meinung sind, man könne, um sich die Ausgabe zu sparen, ohne Weiteres auf eine Kastration verzichten:

Eine Kastration kostet Sie, je nach Tierarzt und Kanton, zwischen CHF 65.- und  CHF 100.- Ein scheinbar ungeheurer Betrag, den man für eine scheinbar völlig unnötige Sache ausgeben soll.

Aber………

Einmal Essen gehen zu zweit kostet problemlos  den Betrag einer Kastration.

Die neuen Schuhe, die man (oder vielmehr Frau) unbedingt haben muss, kosten vermutlich auch um die 100 Franken, wenn nicht noch mehr.

Für die modische Kurzhaarfrisur, die alle 6 Wochen nachgeschnitten werden muss, reichen 100 Franken nicht.

Einmal künstliche Nägel nachfüllen kostet im Minimum 60 Franken.

Für die Familie mit zwei Kindern kostet einmal Kino mit Getränken, Glace und Knabberzeugs auch um die 80 Franken oder mehr.

Eine Familientageskarte im Zoo kostet ebenfalls 60 Franken. Dazu kommen noch Essen und Getränke, Glace etc. Das sind am Ende mehr als 100 Franken.

Wie viel Geld geben Sie ohne nachzudenken für Kosmetika, neue Kleider oder Unterhaltungselektronik aus?

Für wie viel Geld haben Sie im Laufe der Zeit schon Lebensmittel aus Ihrem Kühlschrank und aus den Schränken entsorgt?

Wie viel Geld spenden Sie jährlich an gemeinnützige  Institutionen, ohne dabei weder  Einfluss auf die Geldverteilung noch Einsicht in irgendwelche Abläufe zu haben?

Es gäbe noch unzählige solcher Beispiele. Überlegen Sie doch bitte selbst einmal, wofür Sie wie viel Geld ohne mit der Wimper zu zucken ausgeben. Man glaubt, dies oder jenes haben zu müssen, gibt dafür Geld aus und dann stehen die eben noch heiss begehrten Dinge nach ein- oder zweimaligem Gebrauch die nächsten paar Jahre (ein Meerschweinchenleben lang?) nutzlos in den Schränken. Sie geben das Geld diskussionslos für Dinge und Vergnügungen aus, die höchstens ein paar Stunden dauern oder nur wenige Wochen halten.

Eine Kastration hingegen ist eine Investition für 6 bis 8 Jahre, die einem Meerschweinchenböckli ein viel leichteres und stressärmeres Leben ermöglicht. Es ist aktiver Tierschutz, eine Möglichkeit für Sie, höchstpersönlich und unmittelbar etwas zu tun. Tun Sie es!