Aufnahme von Verzichtstieren

Verzicht von Meerschweinchen

Achtung! In den kalten Wintermonaten können keine Meerschweinchen aus Innenhaltung aufgenommen werden!

Es kommt immer wieder vor, dass man seine Meerschweinchen aus den verschiedensten Gründen nicht mehr halten kann oder will. Oft ist es so, dass von einem Grüppchen Meeris nur noch ein Tier übrig geblieben ist und man mit der Meerschweinchenhaltung aufhören möchte. Auch persönliche Krankheit, Auslandaufenthalt, Allergien, aus dem Ruder gelaufene Vermehrungen wegen falscher Geschlechtsbestimmungen, Zeitmangel, falsch gemachte Vorstellungen über die Tierhaltung oder einfach keine Zeit und keine Lust mehr, gehören zu den Gründen für eine Abgabe.

Zum vereinbarten Termin nehme ich Ihr Meerschweinchen in Empfang und mache einen ersten Gesundheitscheck des Tieres, prüfe Scheidezähne und Krallen, sehe nach ob das Meerschweinchen kleine Verletzungen oder sichtbare Parasiten hat und taste das Meerschweinchen nach Zysten und evtl. ertastbaren Harnsteinen ab.

Viele Tierhalter, die ihre Meerschweinchen abgeben möchten, sind davon überzeugt, ihre Tiere seien völlig gesund. Um unschöne Überraschungen zu vermeiden, empfehle ich, eine gründliche Vorkontrolle (Zähne, Parasiten, Abszesse, Zysten etc.) durch Sie selbst oder durch den Tierarzt.

Die Abgabe eines gesunden Weibchens oder Kastraten ist für Sie kostenlos. Für unkastrierte Böcke muss ich einen Betrag von CHF 50.- an die Kastrationsgebühr verlangen, sowie bei  parasitären Tieren  CHF 25.- an die Behandlungskosten. Werden bei der Übergabe des/der Tiere/s an die Nagerfarm bei der Eingangskontrolle gesundheitliche Beeinträchtigungen festgestellt, die einen Tierarztbesuch notwendig machen, so verpflichtet sich der ehemalige/r Besitzer/in, die daraus folgende Tierarztrechnung bis zu einem max. Betrag von CHF 250.- zu begleichen.
Sind besondere gesundheitliche Beeinträchtigungen vorhanden, (Zahnfehlstellungen, fehlende Vorderzähne, starke Zysten oder Tumore etc.) die eine Weitervermittlung des/der Tiere/s unmöglich machen, beträgt die Abgabegebühr pro Tier CHF 150.- (entspricht dem Altersheimtarif).

In besonderen Ausnahmefällen kann, je nach Situation der Besitzer, nach Absprache die Kastrationsgebühr reduziert oder auch einmal darauf verzichtet werden. Grundsätzlich werden hier keine Meerschweinchen abgelehnt, nur weil der Besitzer vielleicht gerade nicht in der Lage ist, seine finanzielle Verantwortung wahrzunehmen. Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir – eine Lösung gibt es immer, hingegen gibt es niemals einen Grund, Tiere auszusetzen.

Nach der Eingangskontrolle füllen wir zusammen die Verzichtserklärung aus, die Sie als Besitzer unterschreiben. Mit der Unterschrift aktzeptieren sie sämtliche Punkte des Verzichtsvertrages und das Meerschweinchen geht in meinen Besitz über. Sie können die Verzichtserklärung auch downloden, ausdrucken und zu Hause ausfüllen. Unterschreiben Sie sie aber bitte erst hier vor Ort und nach der Kontrolle Ihres Tieres. Rechnen Sie bitte zwischen 5–10 Minuten Zeit für die Übergabe Ihres Meerschweinchens ein, je nach Anzahl Tiere auch länger.

Verzichtserklärung zum lesen, downloaden und ausdrucken.