Helfen

Möchten Sie helfen?

 

Die Nagerfarm ist darauf angewiesen, sich durch die Vermittlung und den Verkauf der Meerschweinchen, die in der Auffangstation abgegeben werden, selbst zu finanzieren. Der Verkaufserlös der Tiere wird für folgende, untenstehende Positionen benötigt:

  • Futter und Einstreu: Heu, Pellets, Kräuter/Gemüseflocken, Gemüse im Winter, Einstreu für Ställe und Gehege, Entsorgen des Mistes durch Kosag AG
  • Unterhalt der Infrastrukur: Bau und Reparaturen von Gehegen und Ställen, Wetterschutz im Winter, Bau oder Kauf von Häuschen und sonstigen Unterschlüpfen, Kauf von sonstigem Stallzubehör.
  • Tierarzt: Kastrationen, Operationen, Laboruntersuchungen, Medikamente, allgemeine Behandlungen.

Wenn Sie die Auffangstation in irgendeiner Weise unterstützen möchten, freue ich mich sehr darüber und nehme Ihre Hilfe gerne an. Helfen können Sie in Form von:

  • Futterspenden z.B. eine Kiste voll Gemüse (muss nicht 1A Qualität sein), frische Rüstabfälle, die keinen anderen Abfall enthalten, abgerüstete Blätter und Kraut von den Gemüsefeldern, einen Sack Rüebli, ein Ballen Heu etc.
  • Sachspenden in Form von neuem oder gut erhaltenem Zubehör wie Häuschen, Näpfe, Haseltunnels, Korkröhren etc.
  • Geldspenden für z.B. eine Kastrationspatenschaft von CHF 50.- , denn immer wieder werden hier trächtige Weibchen aufgenommen, deren Söhne frühkastriert werden müssen.
  • Hand anlegen – Hilfe beim misten oder generell bei der „Frühlings- und Herbstputzete“ ist immer willkommen.

Spendenkonto der Nagerfarm

Aargauische Kantonalbank
IBAN: CH6300761150494542001
BIC: KBAGCH22
Vermerk: Spende für………